Neues zur Tarifkalkulation im Cockpit  – GET AG Newsletter Gasvertrieb 1/2018
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Cockpit: Produktkalkulation verfeinert
Im Vorfeld der diesjährigen E-world energy & water haben wir die Optionen zur Kalkulation von Gasprodukten im Cockpit noch einmal erweitert: Anwender haben nun bei der Konfiguration die Möglichkeit, einen Zählertyp zu bestimmen, für den die Zählerkosten einberechnet werden sollen. Vor der Freigabe und Veröffentlichung von Preislisten besteht ab sofort auch die Möglichkeit, sich die Deckungsbeiträge 1 bis 3 ausgeben zu lassen sowie die Teuerungen verschiedener Kostenbestandteile und deren Auswirkungen auf die Deckungsbeiträge zu simulieren.

Außerdem wurde der Bündelkundenrechner der GET AG komplett überarbeitet und ins Cockpit integriert. So konnte die Performance in der Preiskalkulation für Filialkunden mit größeren Abnahmemengen, unterschiedlichen Verbrauchsstufen und Lokationen in verschiedenen Marktgebieten noch einmal verbessert werden. Die neue Möglichkeit der Zeitraumberechnung berücksichtigt sich im Zeitverlauf ändernde Kosten. Zudem können Exportprofile fortan individuell erstellt werden

Konzessionswechsel in Hamburg?
Der Betrieb des Hamburger Gasnetzes wird ab 2019 wohl in kommunaler Hand liegen. Das teilte kürzlich die für die Vergabe zuständige Hamburger Behörde für Umwelt und Energie mit. Einziger Bewerber sei demnach …

weiterlesen »
Neue Erdgasfernleitung für Bayern
Der Transportnetzbetreiber Open Grid Europe (OGE) hat grünes Licht für den Bau einer weiteren Erdgaspipeline erhalten. Sie soll unter anderem die Kapazitätsbedarfe der regionalen und lokalen Verteilnetzbetreiber sicherstellen. Informationen zur Trassenführung …

weiterlesen »
Handlungsbedarf für Marktraumumstellung?
Das Erdbeben, das am 8. Januar 2018 die Region um Groningen erschütterte, könnte Auswirkungen auf die Marktraumumstellung von L- auf H-Gas haben, warnten die Kanzlei Becker Büttner Held (BBH) und die Arbeitsgemeinschaft Erdgasumstellung (ARGE EGU). BBH und ARGE EGU sehen Klärungsbedarf, wie viel L-Gas aus den Niederlanden künftig zur Verfügung stehe, da eine Beschleunigung der Umstellung kaum machbar erscheine.

weiterlesen »
Lesen Sie weitere Branchennachrichten in unserem Newsroom

Impressum

get AG · Registergericht: Amtsgericht Leipzig · Handelsregisternummer: HRB 17157 · Vorstände: Dr. Christian Backmann (Vorsitz), Dipl.-Inf. Lars Quiring · Aufsichtsratsvorsitzender: Dr. Arnd Pölert · Copyright © 2000-2018 GET AG. All rights reserved.